LOREM IPSUM DOLOR

Telefon: +421 - (0) 911 / 27 66 30 | E-mail: info@wm-aktiv-reisen.de | Wir sprechen Wir sprechen Deutsch We are speaking english

Slowakei, Frauentouren

Eine besondere Wanderwoche für Frauen in der Slowakei


Warum eigentlich eine Frauenwanderwoche?

Intern haben wir schon seit Jahren über eine Wanderwoche für Frauen diskutiert. Grund zum Diskutieren gab es ja jedes Jahr genug, denn die Männer bekamen jedes Jahr ihre geliebte HARTE KERLE TOUR. Also musste Gleichberechtigung geschaffen werden und die Idee der Wanderwoche für Frauen war geboren. Denn Frauen erleben das Wandern doch ein bisschen anders. Gesagt getan, mit Freundinnen und Kollegen testeten wir verschiedene Touren und herausgekommen ist eine abwechslungsreiche, inhaltsreiche Wanderwoche in traumhafter Natur und mit dem gewissen Extra. Im Vordergrund steht nicht möglichst schnell den Berg zu besteigen, jeden gelaufenen Kilometer zu zählen und am Ende der Tour alles auf den neuesten technischen Spielzeugen zu vergleichen. Uns geht es mehr um das Eintauchen in die wundervolle Natur, gemütlich aber doch fordernd zu wandern, die bunten Blumen und die zwitschernden Vögel zu beobachten, auf einer grünen Wiese die Aussicht und himmlische Ruhe auf uns wirken zu lassen, etwas länger in dem einen oder anderen Café zu verweilen, einige authentische Geschäfte zu besuchen und am Ende des Tages ein perfektes Wellness, Sauna- und Thermalangebot zu genießen.

Slowakei, Frauenwanderwoche

Die Mittelslowakei unter Frauen erwandern

Ich freue mich sehr, dass für die Wandersaison 2018 die Termine unserer ersten Frauenwanderwochen feststehen und noch mehr freut es mich, dass diese spezielle Wanderwoche in der Region der Mittelslowakei stattfindet. Ich bin im Westen der Slowakei geboren und erst als 20-jährige nach Banska Bystrica, die Hauptstadt der Mittelslowakei gekommen, um mein Tourismusstudium an der hiesigen Universität anzufangen. In die Stadt und seine Umgebung habe ich mich schnell verliebt, und in der Mittelslowakei bin ich auch nach meinem Studium geblieben. In der Mittelslowakei kommen die meisten der slowakischen Gebirge auf kleinem Raum zusammen. Von lieblichen Mittelgebirgslandschaften bis hin zum beginnenden Hochgebirge finden sich zahlreiche, wunderschöne Gebirgslandschaften. Und darüber hinaus ist die Region sehr reich an Geschichte, lebendigen Traditionen, interessanter Kultur und modernem jungen slowakischen Leben. Eine Kombination welche mir sehr gut gefällt.
Auf unserer Frauenwanderwoche wandern wir durch 4 wunderschönen Naturgebiete – die Kremnitzer Berge, die Schemnitzer Berge, die Altenberger Berge und das unvergleichliche UNESCO-Biosphärenreservat Polana. Jedes der 4 Gebirge war jahrhundertelang eine wichtige Bergbauregion des ungarischen und später Österreichisch – Ungarischen Reichs oder der Glasherstellung. Harte Männerarbeit war an der Tagesordnung, aber ohne die Frauen wäre die Region nicht zu seinem großen Reichtum kommen. Die Männer arbeiteten in Berg-, Hütten- und Glaswerken oder haben Holzkohle für die Hüttenwerke hergestellt. Die meisten Frauen haben zusammen mit den Kindern das abgebaute Erz zerkleinert und sortiert oder kunstfertig Glasprodukte verziert.
In den Jahren als es mit dem Bergbau langsam bergab ging und das Grundwasser die Bergwerke überflutete, haben auch Frauen an den neuen, modernen Systemen der Wasserspeicher gearbeitet. So haben zum Beispiel am Bau des Dammes vom größten Wasserspeicher in der Gegend von Banska Stiavnica – dem Pocuvadlo Stausee – 400 Frauen und nur 300 Männer gearbeitet. Ohne die Unterstützung der Frauen wäre in der damaligen Zeit dieses Projekt nicht zu realisieren. Der Stausee Pocuvadlo wie auch andere Stauseen in den Schemnitzer Bergen sind heute beliebte und sehr idyllisch gelegene Badeseen. Einige davon werden wir auch während unserer Wanderung rund um die „silberne“ Stadt Banska Stiavnica entdecken.

Banska Stiavnica, Stausee Velka Vodarenska

Heute ist diese kleine Stadt bei den Slowaken sehr beliebt, vor allem wegen der wunderschönen Lage im Krater eines alten Vulkans, der faszinierenden Natur und der wohl schönsten Altstadt der Slowakei. Banska Stiavnica trägt den Titel einer UNESCO Weltkulturerbe Stadt und begeistert jeden Besucher mit einer einmaligen Atmosphäre, schönen kleinen Kunstgeschäften, originellen Cafés, Restaurants und Bars. Zur positiven Entwicklung der Stadt hat im Jahre 1762 die wohl bekannteste Frau aus dem Habsburger Geschlecht und die ungarische Königin Maria Teresia beigetragen. Sie verabschiedete die Anordnung zur Gründung einer Bergakademie in Banska Stiavnica, welche im Laufe der Jahre weltbekannt wurde. Mehr als 150 Jahre war Banska Stiavnica eine sehr lebendige Studentenstadt und das wichtigste Zentrum der technischen Ausbildung von Bergleuten in der gesamten Habsburger Monarchie. Heutzutage besuchen aber auch sehr viele verliebte Menschen Banska Stiavnica. Der Grund dafür ist das im Guiness Buch der Rekorde eingetragene längste Liebesgedicht der Welt. Es hat sage und schreibe 2900 Verse. Dieses wurde von einem der größten slowakischen Klassiker Andrej Sladkovic geschrieben. Er wohnte in der Nähe von Banska Stiavnica und studierte in der Stadt. Er war unsterblich verliebt in eine Dame namens Marina aus Banska Stiavnica. Leider half auch dieses einmalig schöne Gedicht nichts, denn aus den Beiden wurde nie ein Paar, denn er galt in der Stadt zur damaligen Zeit als armer Student. Heute heiraten viele Slowaken in Banska Stiavnica, denn die Stadt gilt als das Verona der Slowakei.



Die „kupferne“ Stadt Banska Bystrica liegt am Fuße der Altenberger Berge, in welchen wir 2 schönen Touren eingeplant haben. In diesem Gebirge gab es große Kupfervorkommen und das Zentrum des Kupferabbaus war das malerische Dorf Spania Dolina.

Slowakei, Spania Dolina im Herbst

Hier, wie in vielen anderen Bergbauorten, begannen die hiesigen Frauen, die Einkommen der Männer aus dem Bergbau mit Spitzenklöppeln aufzubessern. Kleider und Bettwäsche der feinen Damen in vielen Länder Europas wurden mit den wunderschönen Spitzen aus der Mittelslowakei bestickt. Sogar die englische Königin Elisabeth II. hat an ihrem Hochzeitstag einen Brautschleier getragen, an denen 10 Slowakinnen, 10 Monate lang 8 Stunden pro Tag geklöppelt hatten. Auch heute leben in Spania Dolina noch einige Frauen, welche dieses traditionelle Kunsthandwerk ausüben, und gerne jedem Interessenten zeigen wie Spitzen geklöppelt werden.

Slowakei, Spania Dolina , Klöppeln

Ein wenig südlicher erstreckt sich das höchste slowakische Gebirge vulkanischen Ursprungs – das Polanagebirge. Das Polanagebirge gilt gleichzeitig als der größte tertiäre Stratovulkan Mitteleuropas. Dieses Gebirge verzaubert jeden Besucher mit seinen urwaldähnlichen Wäldern, ausgedehnten Bergwiesenlandschaften und traditioneller Lebensweise und gilt in der Slowakei als ein Zentrum der slowakischen Folklore. Menschen leben hier schon seit Jahrhunderte im Einklang mit der Natur und lassen sich bis heute von der Natur inspirieren. Folklore und wunderschöne Trachten sind immer noch ein fester Bestandteil des täglichen Lebens. Die traditionellen Trachten werden auch in heutiger Zeit noch an Feiertagen getragen und die traditionellen Volksmotive finden sich in der modernen slowakischen Mode und sind allgegenwärtig. Nicht zu vergessen sind die landestypischen kulinarischen Leckerbissen. Die traditionelle slowakische Küche steht in der Slowakei überall sehr hoch im Kurs und gipfelt in dieser Region in einigen ganz besonderen Spezialitäten, welche wir natürlich probieren werden. Nach der Wanderung durch das UNESCO Biosphärenreservat Polana lassen wir uns die Gelegenheit nicht entgehen, dass einzigartige Volkskunsthandwerk zu bestaunen und vielleicht das ein oder andere Souvenir mit nach Hause zu nehmen.

Ein weiterer Höhepunkt der Wanderwoche ist sicher auch der Besuch des historischen Zentrums von Banska Bystrica. Für slowakische Verhältnisse ist Banska Bystrica mit mehr als 80 000 Einwohnern eine größere Stadt. Aber bei Betreten des Zentrums spürt man sofort, dass die Uhren hier langsamer ticken. Stadtbekannte Hektik gibt es hier nicht, vielmehr laden viele Cafés, Restaurants und ein wunderschöner Stadtplatz zum Verweilen, Schauen und Genießen ein. Die Gelassenheit der Stadt ist sicher auch begründet durch die Natur, welche von allen Seiten die Stadt umgibt. Banska Bystrica ist von Bergen umgeben und die Stadteinwohner sind große Wander-, Rad-, Ski- und Launglauffans.

Das Hotel Kaskady

Als Standort für unsere Frauenwanderwoche kam nur ein Standort in Frage – das sehr komfortable Thermal- und Wellnesshotel Kaskady, ruhig am Waldrand der Kremnitzer Berge gelegen. Dieses ausgesprochen komfortable 4 Sterne Thermal- und Wellnesshotel bietet eine perfekte Lage in der Mittelslowakei, verfügt über sehr schöne Komfortzimmer und einen riesigen Innen- und Aussenbereich mit Thermalwasser sowie eine sehr grosszügige Sauna- und Dampfbadlandschaft. All dies können Sie kostenfrei nutzen. Einen besseren Tagesabschluss nach den Wanderungen kann es einfach nicht geben.

Slowakei, Hotel Kaskady, Wellnessbereich

Schon die Anreise zum Hotel Kaskady kann man zu einem schönen Erlebnis gestalten. Wer nicht mit PKW anreist, kann aus Deutschland oder Österreich in einer schönen Zugfahrt in die Slowakei reisen. In die slowakische Hauptstadt Bratislava gibt es tägliche Direktverbindungen aus Hamburg, Berlin, Dresden und Österreich. Von Bratislava aus gibt es mehrmals täglich sehr gute Verbindungen mit Bus oder Bahn in die Mittelslowakei nach Zvolen oder Banska Bystrica. Gerne holen wir alle Gäste in Bratislava auch gegen eine kleine Gebühr vom Bahnhof oder Flughafen ab. Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, meldet sich einfach direkt bei mir, ich finde sicher die passende Verbindung. Es besteht auch die Möglichkeit, dass wir für eine Gruppe von mindestens 4 Frauen einen direkten Transfer aus Deutschland oder Österreich organisieren.
Wenn eine Auto-, Bus-, oder Zuganreise nicht in Frage kommt, dann gibt es noch die Möglichkeit der Fluganreise, man reist nach Wien oder Budapest an und nutzt unseren Flughafentransfer.

Für einen direkten Kontakt zu mir: zuzana.gasparova@wm-aktiv-reisen.de

Ich freue mich auf unsere erste gemeinsame Frauenwanderwoche.

Zuzana

Hier finden Sie das detaillierte Programm unserer Frauenwanderwoche

Slowakei, Frauenwanderurlaub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.