LOREM IPSUM DOLOR

Telefon: +421 - (0) 911 / 27 66 30 | E-mail: info@wm-aktiv-reisen.de | Wir sprechen Wir sprechen Deutsch We are speaking english

DIE LEGENDÄRE ALPENÜBERQUERUNG AUF DEM E5 ALS KOMFORTVARIANTE

1159 €

Alpenüberquerung




Die Alpenüberquerung ist ein echter Klassiker und als Wanderer und Naturliebhaber sollte man diese mindestens einmal gemacht haben.
Bei unserer Art der Alpenüberquerung, überqueren Sie die Alpen in einer komfortablen Art und Weise mit Gepäcktransport und täglichen Unterkünften in guten, landestypischen Pensionen oder Gasthöfen.
Auch wenn es die Komfortvariante ist, so ist es doch eine echte Alpenüberquerung! Es wurde nicht an Höhenmetern und Kilometern gespart.
Die Touren folgen dem Originalverlauf und es wurden lediglich einige kleine Anpassungen hinsichtlich schönerer Wegstrecken und der erholenden Übernachtung in gemütlichen Pensionen oder Gasthöfen vorgenommen. Auch sind wir uns sicher, dass dieser Routenverlauf, durch die komfortablen Übernachtungen und der höheren Flexibilität (durch Wandern mit leichtem Tagesgepäck), das Erleben der Alpenüberquerung viel intensiver macht.


KARTE






ABLAUF DER ALPENÜBERQUERUNG



1.Tag: Individuelle Anreise in die Region Oberstdorf

Heute erfolgt die individuelle Anreise in die Region Oberstdorf zur Unterkunft. Hier können Sie Ihren PKW sicher abstellen und am Ende der Alpenüberquerung bringt Sie unser Transferbus wieder zurück. Sie sollten bis ca. 17:00 Uhr anreisen, da um 19:00 Uhr die Begrüßung bei einem gemeinsamen Abendessen erfolgt. Hierbei erfahren Sie den aktuellen Ablauf der kommenden Tourentage.

2.Tag: Über die Kemptner Hütte nach Österreich

Nach einem gemütlichen Frühstück brechen wir auf zum Abenteuer Alpenüberquerung. Mit dem Bus fahren wir nach Spielmannsau in das Gottenrieder Tal und beginnen die Alpenüberquerung mit dem Aufstieg zur Kemptner Hütte (1.844 m). Nach einer wohlverdienten Rast steigen wir dann zum Mädelejoch (1.974 m) auf und genießen die wohl schönste Aussicht des Tages auf die uns umgebenden Allgäuer Berge. Wir überqueren die Grenze Deutschland – Österreich und steigen durch das Höhenbachtal ab nach Holzgau. Hier erwartet uns unsere Unterkunft und ein wohlverdientes Abendessen.

Aufstieg: 1050 HM | Abstieg: 1100 HM | Gehzeit: ca. 6 Stunden

3.Tag: Im Banne des Falschkogel und der Gabelspitze

Früh am Morgen fahren wir mit einem kurzen Transfer in das beschauliche Plötzigtal. Hier beginnt unsere Tour zunächst sehr gemütlich - ideal zum Warm werden. Langsam aber stetig steigt der Wanderweg an und führt uns zur herrlich gelegenen Anhalterhütte. Das Panorama zum Falschkogel und zum Massiv der Gabelspitze ist sehr beeindruckend und bleibt sicher unvergesslich. Nach einer Erfrischung an der Hütte geht es weiter hinauf zum Steinjöchle. Nachdem wir mit dem Steinjöchle unseren höchsten Punkt erreicht haben, genießen wir die Blicke auf das Platteinspitzmassiv und steigen zur Bachlaber Landesstrasse ab, wo uns bereits unser Transfer erwartet. Dieser bringt uns zu einer ganz besonderen Unterkunft - dem Kloster Kronburg oberhalb von Zams. Im Kloster lassen wir den Tag bei einem herrlichen Essen und ganz besonderer Atmosphäre ausklingen und freuen uns auf den kommenden Tag und die Tour ins Pitztal.

Aufstieg: 950 HM | Abstieg: 300 HM | Gehzeit: ca. 5 Stunden

4.Tag: Die Venet-Überschreitung

Nach geruhsamer Nacht im Kloster, fahren wir mit einem kurzen Transfer zur Seilbahnstation. Diese bringt uns auf 2208 m, zur Gipfelhütte des Krahberges. Gleich zu Beginn unserer heutigen Tour genießen wir ein atemberaubendes Panorama auf die Tiroler Bergwelt. Ein aussichtsreicher Kammwanderweg führt uns über die Glanderspitze auf den Venetberg. Hier beginnt unser ebenfalls aussichtsreicher Abstieg nach Wenns zu unserer nächsten Unterkunft im Pitztal.

Aufstieg: 500 HM | Abstieg: 1300 HM | Gehzeit: ca. 6 - 7 Stunden

5.Tag: Ötztaler Gletscherwelt

Nachdem der gestrige Wandertag etwas leichter war und zum Kräftesammeln für die kommenden 3 Tage diente, steht heute eine ganz besondere Tour auf dem Programm - die Überschreitung des Rettenbachjoch - dem höchsten Punkt (2.995 m) dieser Alpenüberquerung. Bevor wir dieses überschreiten, heisst es aber zu Beginn des Wandertages zur bekannten Braunschweiger Hütte aufzusteigen. Inmitten der beeindruckenden Gletscherwelt beginnen wir dann unsere Überschreitung des Rettenbachjoch. Über den Rettenbachferner steigen wir zum Ende der Tour zum Parkplatz der Gletscherbahn ab. Unser Transfer bringt uns dann zur Unterkunft in Sölden.

Aufstieg: 1250 HM | Abstieg: 400 HM | Gehzeit: ca. 6 - 7 Stunden

6.Tag: Über das Timmelsjoch nach Italien

Gestern hatten wir eine eindrucksvolle Tour mit imposanten Eindrücken. Heute heisst es nun Abschied nehmen von Österreich und Willkommen in Italien / Südtirol. Am Morgen fahren wir mit einem kurzen Transfer von Sölden in das kleine Dörfchen Zwieselstein. Ein von Beginn an angenehmer Wanderpfad führt uns hinauf in die Region über die Baumgrenze, stetig ansteigend zu unserem Zwischenziel und höchsten Punkt für heute - dem Timmelsjoch. Hier angekommen halten wir eine aussichtsreiche Rast und genießen die Blicke auf die österreichische und italienische Bergwelt. Der Abstieg nach Rabenstein bietet uns immer wieder grandiose Ausblicke auf den Texler Naturpark. Von Rabenstein fahren wir mit dem Bus ins Passeiertal zu unserer Unterkunft.

Aufstieg: 1150 HM | Abstieg: 1200 HM | Gehzeit: ca. 7 Stunden

7.Tag: Auf nach Meran

Der letzte Tag unserer Alpenüberquerung ist angebrochen. Es heisst nun, diesen in vollen Zügen zu genießen und sich bewusst zu sein, was man schon geschafft hat. Wir folgen heute in großen Teilen dem Meraner Höhenweg oberhalb des Passeiertales. Begleitet werden wir von den unvergesslichen Ausblicken auf die Sarntaler Alpen und die herrliche Kulturlandschaft des Passeiertales. Am Ende der Tour bringt uns unser Transferbus in die Unterkunft bei Meran und bei einem echten Südtiroler Abendessen feiern wir die gelungene Alpenüberquerung.

Aufstieg: 1000 HM | Abstieg: 1000 HM | Gehzeit: ca. 6 Stunden

8.Tag: Abreise bzw. individuelle Verlängerung

Nach dem Frühstück erfolgt der Rücktransfer zum Ausgangspunkt in Oberstdorf. In Erinnerung bleibt ein gemeinsames Abenteuer.




DETAILINFORMATIONEN


EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • 7 Übernachtungen in guten Pensionen, Gasthöfen oder Hotels (1 Übernachtung laut Programm im Kloster Kronburg) in Doppel- oder Einzelzimmern mit Halbpension entlang der Trekkingstrecke
  • tägliches Lunchpaket für die Wanderungen
  • 6 Tageswanderungen laut Programm
  • alle erforderlichen Transfers während der Reise in eigenem Transferbus oder öffentlichen Verkehrsmitteln
  • alle erforderlichen Seilbahngebühren
  • Deutschsprachiger Bergwanderführer
  • Gebietskarte Alpenüberquerung
  • Rücktransfer von Meran nach Oberstdorf am Abreisetag der Alpenüberquerung
  • Tourenbuch WM AKTIV REISEN

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • An-/Abreise nach Oberstdorf
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben

SCHWIERIGKEITSGRAD

  • ▲▲▲ – ▲▲▲▲

TERMINE

  • 02.06. – 09.06.2019
  • 16.06. – 23.06.2019
  • 23.06. – 30.06.2019
  • 30.06. – 07.07.2019
  • 21.07. – 28.07.2019
  • 28.07. – 04.08.2019
  • 01.09. – 08.09.2019
  • 08.09. – 15.09.2019 – Sondertermin mit Marko Weiss als Guide
  • 22.09. – 29.09.2019
  • 29.09. – 06.10.2019

TEILNEHMERZAHL

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8

PREIS

  • Preis pro Person im DZ: 1159 €
  • EZ-Zuschlag: 90 €

DATENBLATT DER REISE IM PDF-FORMAT

BUCHUNGSANFRAGE