LOREM IPSUM DOLOR

Telefon: +421 - (0) 911 / 27 66 30 | E-mail: info@wm-aktiv-reisen.de | Wir sprechen Wir sprechen Deutsch We are speaking english

WANDERN DURCH DIE ZIPS UND PIENINY

695 €

Zips/Pieniny Naturwanderwoche



Auf dem Gebiet der Pieniny wurde im Jahre 1932 der erste internationale Naturpark Europas gegründet. Das wunderschöne Kalksteingebirge liegt an der slowakisch-polnischen Grenze in der Region Zips, die im Mittelalter von Deutschen besiedelt wurde. Die Goralen, die auf dem Gebiet des legendären „fliegenden Mönch“ Zyprian leben, benutzen in ihrem Dialekt bis heute viele aus der deutschen Sprache stammenden Wörter wie z.B. Spiglo, Werkzeig, Schufladka, Bigleis, Firhang u. v. A. Der höchste Gipfel des Gebirges Vysoké Skalky (Hohe Felsen) ist zwar nur 1.050 m hoch, aber die Attraktivität des Gebietes leidet überhaupt nicht darunter, bietet es doch einen einzigartige Pflanzen- und Tierwelt. Die größte Attraktion im Nationalpark Pieniny ist die etwa 9 km lange Floßfahrt auf dem Grenzfluss Dunajec. Der atemberaubende Dunajec-Durchbruch ist für die Flößer das, was für die Schifffahrer an der Donau das Eiserne Tor ist. Lassen Sie sich von einer der geheimnisvollsten Regionen der Slowakei begeistern und erleben Sie mit uns eine alte Legende.


KARTE






ABLAUF DER WANDERWOCHE



1.Tag: Anreise und Begrüßung

Individuelle Anreise. Am Abend erfolgt die Begrüßung durch Ihren Wanderführer und die Einweisung in die kommenden Wandertage bei einem gemütlichen Abendessen

2.Tag: Auf einen königlichen Gipfel - der 3 Kronenberg

Gleich am ersten Wandertag erwartet uns das Symbol des Nationalparks Pieniny – der 982 m hohe Dreikronenberg. Zur Überquerung des Flusses Dunajec benutzen wir die neue, im Jahre 2006 errichtete Brücke, von der wir den tollen Blick auf unser heutiges Ziel genießen können. Während der Wanderung machen wir einen kurzen Rast an einem Ort, der „Gott-Sei-Dank“ heißt. Den unvergesslichen Aussichten vom Dreikronnenberg steht nun nichts im Wege. Für den Abstieg benutzen wir denselben Weg.

Aufstieg: ca. 500 HM | Abstieg: ca. 500 HM | Gehzeit: ca. 4 - 5 Stunden

3.Tag: Auf das Dach des Pieniny Nationalparkes

Wir beginnen den heutigen Tag mit einer kurzen Autofahrt nach Haligovce, wo unsere dritte Tour startet. Der erste steile Aufstieg führt uns zu den Felsen „Haligovské skaly“, wo sich die einzigartige, aber den Touristen leider nicht zugängliche Höhle Aksamitka befindet. Weiter geht es leicht nach unten zum Bergsattel Lesnické sedlo, wo wir eine kurze Pause machen und den wunderschönen Blick ins Tal genießen. Von da an geht es nun zum höchsten Gipfel des Nationalparks Pieniny – Vysoké Skalky (Hohe Felsen, 1.050 m). Wir steigen anschließen zum Sattel Stráňanské sedlo ab, wo auf uns bereits unsere Transportmittel warten, die uns zu unserer Pension zurück fahren.

Aufstieg: ca. 650 HM | Abstieg: ca. 400 HM | Gehzeit: ca. 5 Stunden

4.Tag: Zum wunderschönen Goralendorf Lesnica

Heute ist ein entspannter und gemütlicher Tag angesagt. Wir spazieren durch das Zentrum des Dorfes Rotes Kloster und folgen der Hauptstraße bis zum alten Forsthaus, wo wir auf einen Wanderweg links abbiegen. Nach einer Weile erreichen wir den heutigen höchsten Aussichtsberg – Plasna (889 m). Nun geht es steil nach unten bis nach Lesnica. Dieses Dorf gehört zu den bekanntesten touristischen Zentren von Pieniny. Man hört hier in der Hochsaison außer der slowakischen auch die polnische, tschechische, russische, englische und deutsche Sprache. Der Tag klingt hier mit einem echten goralischen Abend im gemütlichen Ambiente aus. Danach fahren wir zurück in unsere Pension. Aufstieg: ca. 450 HM | Abstieg: ca. 450 HM | Gehzeit: ca. 4 Stunden

5.Tag: Auf den legendären Falkenstein

Heute erleben wir hautnah den Dunajec-Durchbruch. Am Fluss entlang wandernd begleiten wir die hunderten von slowakischen und polnischen Flößern, die auf ihren Flößen die staunenden Touristen ins Ziel transportieren und so vom Anfang Mai bis Ende Oktober ihr täglich Brot hart erarbeiten. In der Nähe des bekannten polnischen Kurortes Sczawnica überqueren wir die slowakisch-polnische Grenze. Die Fähre bringt uns zum anderen Flussufer. Da beginnt der eigentliche Aufstieg zum Falkenstein. Nachdem wir die sagenhafte Aussicht in unserem Gedächtnis gespeichert haben, steigen wir vom Gipfel ins Tal ab und der Wanderweg, der am Bergfus vom Dreikronenberg verläuft, führt uns bis nach Rotes Kloster.

Aufstieg: ca. 400 HM; Abstieg: ca. 400 HM; Gehzeit: ca. 6 Stunden

6.Tag: Durch die Jarabinsky Schlucht

Die Schlucht Jarabinský prielom ist zwar nur 800 m lang, erinnert aber teilweise sehr an die wunderschönen Schluchten des Slowakischen Paradieses. Wir fahren mit dem Auto bis nach Jarabina, wo unsere letzte Tour beginnt. Am Teufelsfelsen wandernd kommen wir zur Burg Stará Ľubovňa, die ihre Besucher durch eine bewegte Geschichte begeistert. Direkt unter der Burg befindet sich das bekannte Freilichtmuseum des Magura-Dorfes, das das Leben der Goralen präsentiert. Anschließend fahren wir zurück zu unserer Pension.

Aufstieg: ca. 350 HM | Abstieg: ca. 350 HM | Gehzeit: ca. 4 Stunden

7.Tag: Abreise

Nach einer erlebnisreichen Wanderwoche heisst es nun Abschied nehmen von dem Pieniny Gebirge.




DETAILINFORMATIONEN


EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • 6 Übernachtungen in der familiär geführten Pension Pltnik in Cerveny Klastor im Doppelzimmer inklusive Frühstück
  • 5 x landestypisches Essen oder originelle Picknicks während oder nach den Wanderungen
  • 5 Tageswanderungen im Pieniny Gebirge laut Programm
  • alle erforderlichen Transfers während der Tour
  • deutschsprachiger Wanderführer
  • kostenloser Teleskopstockverleih
  • Gebietskarte
  • Ortstaxe

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben

SCHWIERIGKEITSGRAD

  • ▲▲▲

TERMINE

  • Mai – Oktober wöchentlich, Anreisetag: Sonntag, Abreisetag: Samstag

TEILNEHMERZAHL

  • Mindestteilnehmerzahl: 2

PREIS

  • Preis pro Person im DZ: 695 €
  • EZ-Zuschlag pro Tag: 10 €
  • Nur Hotel pro Tag / Person / DZ / FR: 28 €

STANDORT DER WANDERWOCHE

  • Cerveny Klastor – Pension Pltnik

ANREISE

  • Flug nach Bratislava ab / an Berlin-Schönefeld mit Ryanair, nach Košice ab / an Köln-Bonn mit Wizzair oder nach Krakow mit mehreren Fluggesellschaften
  • Transfer ab Flughäfen Bratislava, Košice und Krakow auf Anfrage möglich
  • Zug über Prag oder Wien und Bratislava nach Poprad
  • Transfer vom Bahnhof Poprad auf Anfrage möglich
  • Transfer: ab / an Dresden 160 € pro Person mindestens 4 Personen
  • Transfer ab / an anderen Orten auf Anfrage möglich

BUCHUNGSANFRAGE